Durchsuchen nach
Category: Allgemein

Letzter Teil der Aftermovies

Letzter Teil der Aftermovies

Der letzte Teil meiner Videoreihe ist fertig. Dieser finale Abschnitt der Reise enthält den durchaus mühsamen Weg mit dem Rad durch die weiten Ebenen Rumäniens und die im Anschluss folgende Zugfahrt nach Hause. Absolutes Highlight dieses Videos ist sicherlich die sehr emotionale Ankunft am Strand von Sulina nach 2.495 km. Danke fürs Lesen des Blogs und anschauen der Videos. Ich freue mich über die vielen Rückmeldungen zum Blog und zu den Videos. Alles Gute für 2023! Ich wünsche viele Abenteuer!

Aftermovie Teil 2 Novi Sad – Silistra

Aftermovie Teil 2 Novi Sad – Silistra

Teil 2 meines Aftermovies ist fertig. Zu sehen ist der Abschnitt von Novi Sad in Serbien bis nach Silistra in Bulgarien. Wunderschöne Strecken in Serbien und Bulgarien entlang der Donau. Oft in Begleitung, selten alleine. Ja der Teil der Reise durchs Eiserne Tor fehlt (leider).

Aftermovie Teil 1 Steyr – Vukovar

Aftermovie Teil 1 Steyr – Vukovar

Was lange währt, wird endlich gut. So oder so ähnlich lautet dieser Spruch. Lange hat es gedauert, aber jetzt ist das Video des ersten Reiseabschnitts fertig. Danke an mediabyfabian für den Cut, wenn ich’s selber gemacht hätte, wärs wohl immer noch nicht fertig. Den zeitlichen Aufwand fürs Schneiden der Videos habe ich deutlich unterschätzt. Seht euch das Video an, ist aus meiner Sicht echt sehenswert geworden: Teil 2 & Teil 3 werden folgen.

Übers Reisen schreiben

Übers Reisen schreiben

Mittlerweile bin ich schon fast zwei Wochen zurück von meiner Reise. Eine mittelschwere Erkältung hat sich mein Körper glücklicherweie für zu Hause aufgespart. Jetzt bin ich wieder fit und habe die Zeit gefunden für einen kurzen Rückblick. In den letzten Tagen wurde ich häufiger gefragt was meine größten Learnings oder Erkenntnisse der Reise waren. Nun ja, ganz so einfach ist das nicht zu beschreiben. Es gibt so viele Dinge die ich mitnehme. Was diese Reise für mich jedenfalls so großartig…

Weiterlesen Weiterlesen

Coming Home

Coming Home

Die Heimreise mit Schiff, Taxi und Zug war wie vermutet fast ebenso abenteuerlich wie die Radreise an sich. Die Problematik die mir schon im Vornhinein bekannt war, dass man in den Zügen in Rumänien und insbesondere im Nachtzug Bukarest-Wien das Rad nicht mitnehmen darf/kann (zumindest nicht zusammengebaut 😅) hat mich nicht abgehalten. Die 2-stündige Fahrt mit dem Speed Boot von Sulina nach Tulcea war noch das ‚langweiligste‘ und gleichzeitig das bequemste der ganzen Rückreise. Spannender wurde es dann schon von…

Weiterlesen Weiterlesen

Sulina – 2.497 km

Sulina – 2.497 km

Einmal abgesehen von der vermutlich abenteuerlichen Rückreise mit Zug und Rad, habe ich heute meine allerletzte Etappe der Reise bestritten. Mein zweiter Blogbeitrag ‚Reiseziel‘ widmete sich bereits der Stadt Sulina. Ein paar Infos zur Stadt gibt’s dort nachzulesen. Die 4 1/2 stündige Fahrt mit dem Schiff von Tulcea nach Sulina war schon ein Abenteuer an sich. Die Fähre ist das Haupttransportmittel für die Menschen im Delta. Neben Sulina gibt es noch einige weitere abgelegene Ortschaften die nur per Schiff erreichbar…

Weiterlesen Weiterlesen

Das Tor zum Delta

Das Tor zum Delta

Die letzte Etappe auf der es wirklich Kilometer zu bewältigen gab ist geschafft. Ich bin in Tulcea [Tuultscha] angekommen, der letzten Stadt vorm Donaudelta. Ziemlich geschlaucht habe ich die letzten 107 Kilometer hinter mich gebracht. Mein Körper hat mir Signale gesendet, dass er jetzt wirklich eine Pause braucht. Das ist auch gut so, denn jetzt haben wir uns Erholung verdient. Tulcea ist die Hauptstadt der Region Dobrutscha. Die Stadt dient vielen Touristen als Ausgangspunkt für Ausflüge ins Donaudelta – so…

Weiterlesen Weiterlesen

Country Roads

Country Roads

Heute war etwas die Luft draussen, nicht nur mal wieder bei meinem Vorderreifen sondern auch bei mir selbst. Die knapp 90 Kilometer von Konstanza nach Jurilovca waren körperlich und mental eine Herausforderung und das obwohl keine großen Höhenmeter dabei waren und die Meeresbrise aka Gegenwind erst die letzten 15 Kilometer heftig wurde. Sehr schwer fiel mir der Abschied von meinem Gastgeber Chris. Seine Wohnung ist einfach unbeschreiblich – die Wohnung mit Meeresblick war ein absolutes Highlight. Wenn ich gestern noch…

Weiterlesen Weiterlesen

Buna Romania

Buna Romania

Siebentes und damit letztes Land des Trips erreicht: Rumänien. Nicht nur das, nach 2.280 Kilometer habe ich die Schwarzmeer-Metropole Konstanza erreicht. In Silistra wurde ich mit einem Grenzübergang mitten in der Stadt überrascht. Somit habe ich Bulgarien bereits morgens verlassen und die heutige Etappe fast gänzlich auf rumänischem Terrain zurückgelegt. Rumänien ebenfalls durch und durch von landwirtschaftlicher Nutzfläche geprägt wirkt zumindest in dem Gebiet welches ich heute durchfahren habe um einiges trockener als Bulgarien. Auch hier sind Pferdegespanne absolut keine…

Weiterlesen Weiterlesen

Nach jedem Hoch kommt ein Tief

Nach jedem Hoch kommt ein Tief

Nach der gestrigen bärenstarken Leistung gab’s heute ein Down. Ein kurzes jedoch nur. 😉 Um ehrlich zu sein war es heute nicht zum ersten Mal, dass ich mich gefragt habe, was ich hier eigentlich mache und warum ich mir und meinem Körper das ganze antue. Aber heute war es sicher zum ersten Mal auf dieser Tour mehr als ein kurzer Gedanke der schnell wieder verflogen ist. Am Morgen war noch alles Eitel Wonne. Die Beine hatten nicht zu sehr unter…

Weiterlesen Weiterlesen